22. Methfesselfest - 30.Juni bis 2. Juli 2017
Wir danken allen Helfern und Künstlern
Tschüß bis nächstes Jahr

Wir treffen uns
 

Programm

 

 

Freitag, den 30. Juni 2017
18:00 Uhr
bis 23 Uhr
Informationsstände der Initiativen

18:00 Uhr
auf der Bühne
Four4Soul

Musik für die Seele »Postmoderner Retro-Hippie-Soul« sorgt für gute Laune

Weblink

18:45 Uhr
im Kulturzellt
Kurzfilm
Das Duo entführt das Publikum in eine tänzerische Welt mit faszinierenden Formen und gewaltigen Flammen
19:00 Uhr
auf der Bühne
21 twenty
Rhythm & Blues, Swing und Boogie aus Eimsbüttel
19:45 Uhr
im Kulturzelt
Informationsveranstaltung

"Referendum in der Türkei und die Polarisierung in Deutschland"

Mit dem Referendum für ein Verfassungsänderung in der Türkei waren auch 1,4 Millionen Wahlberechtigte der 3 Millionen Türkeistämmigen in Deutschland dazu aufgerufen ihre Stimme abzugeben. Im Rahmen des Wahlkampfes kam es dabei zu einer massiven Polarisierung sowohl innerhalb der türkeistämmigen, als auch zwischen der türkeistämmigen und deutschen Bevölkerung in unserem Land. Diese Polarisierung dient nur einem Zweck: der Spaltung der Arbeiterinnen und Arbeiter in Deutschland. Wir möchten dieser Polarisierung entgegentreten und mit euch über Auswirkungen des Referendums und Perspektiven des gemeinsamen Kampfes von türkeistämmigen und deutschen Arbeiterinnen und Arbeitern in Deutschland diskutieren." Referent: Sedat Kaya (DIDF Hamburg Vorstand)

 
20:45 Uhr
auf der Bühne
Hamburg Gossenhauer & Gäste

wir spielen für Euch die schönsten Rock- und Beatsongs der vergangenen Jahrzehnte. Das ganze kombinieren wir mit aktuellen Hits und eigenen Arrangements. Von den Beatles bis REM, von den Ärzten bis U2 präsentieren wir eine stimmungsvolle Show mit handgemachter Livemusik und Entertainment."

Weblink

 

22:00 Uhr
im Kulturzellt
Kuba im Wandel
KUBA-NACHT: VOLKER HERMSDORF, KJELL HLAWATY UND CUBASÍ

Jetzt noch einmal schnell nach Kuba, bevor alles anders ist? – Was ist
eigentlich dran an diesem Satz, der häufig zu hören ist? Wie ist der
sozialistische Inselstaat zu dem geworden, was er heute ist? Wird er
jetzt erneut zur Beute der USA? Wie sehen das die Kubanerinnen und
Kubaner selbst? Und wie geht es dort jetzt weiter?

In dem Ende Mai 2017 erschienenen Buch »Kuba im Wandel« gehen sechzehn
Autor*innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, darunter viele
junge Menschen, die alle längere Zeit in Kuba verbracht haben, diesen
Fragen nach. Vorurteilen begegnen sie mit in Europa wenig bekannten
Fakten und den eigenen Erfahrungen. Zu den jüngsten Autor*innen gehört
KJELL HLAWATY (20), der bis Anfang des Jahres in Kuba studiert hat. Der
älteste Autor, VOLKER HERMSDORF (65), bereist die Insel seit 1982, ist
Korrespondent der Tageszeitung »junge Welt« und hat mehrere Bücher
über Kuba verfasst. Die beiden Hamburger, die noch vor einigen Wochen
auf der sozialistischen Karibikinsel waren, stellen das neue Buch vor
und berichten über ihre aktuellen Eindrücke.

Zum Abschluss der Veranstaltung lädt CubaSí-Hamburg zur Kuba-Nacht mit
Videoclips der Popgruppe »Buena Fe« aus Guantánamo ein.

Samstag, den 01. Juli 2017
10:00 Uhr
bis 16 Uhr
Anwohnerflohmarkt mit Tradition!
Unser einzigartiger Flohmarkt findet wieder an zwei Tagen statt, am Sonnabend den 4.7 und am Sonntag den 5.7 auf und um den Else-Rauch-Platz. Mit 8 Euro pro laufendem Meter seid ihr dabei und tragt so auch zur Finanzierung des nicht-kommerziellen Festes bei. Zur Anmeldung
10:00 Uhr
bis 23 Uhr
Informationsstände der Initiativen

12:00 Uhr
im Kulturzelt
Hamburgs militärische Infrastruktur

Ihre Kriege beginnen hier, unser Widerstand auch!

Referent: Christian, Bündnis „Bildung ohne Bundeswehr (BoB)"

Hamburg ist ein Tor zu Kriegsschauplätzen auf dem gesamten Globus. Die militärische Infrastruktur der Hansestadt dient dazu, Auslandseinsätze der Bundeswehr vorzubereiten, sie führen und abwickeln zu können. Führungsakademie, Bundeswehr-Krankenhaus, Karriereberatungsbüros usw. sind notwendige Bedingungen für die Durchsetzung politischer und ökonomischer Interessen der herrschenden Klasse mit militärischen Mitteln.

Weblink zuBoB

13:00 Uhr
auf der Bühne
Plastic Propaganda
Punkband
14:00 Uhr
auf der Bühne
Podiumsdiskussion
Der G20-Gipfel und wir: Was im Kleinen tun, um das Große zu ändern? VertreterInnen von Initiativen im Gespräch mit Burkhard Plemper
15:45 Uhr
auf der Bühne
Jade Lagoon

Indie Folk Pop

facebook

16:30 Uhr
im Kulturzellt
Leben OHNE Bundeswehr!
Brauchen wir die Bundeswehr noch oder kann die weg? Statt "Weissbuch" einen Weg zum Frieden ohne Krieg finden!" Referent: Otmar Steinbicker (Journalist, Redakteur der Zeitschrift FriedensForum und Kolumnist der Aachener Nachrichten)
17:30 Uhr
auf der Bühne
Antonia Renderas y Amigos
Latin-Music
18:15 Uhr
im Kulturzellt
Politkabarett
mit Peter Hendel
19:00 Uhr
auf der Bühne
Primera Diversion

Die Salsa & Latin Jazz Bigband entführt Euch in karibische Nächte

facebook

19:45 Uhr
Altersarmut: Schicksal ohne Ausweg?
Die Zahl der von Altersarmut betroffenen Menschen steigt bundesweit und
auch in Hamburg kontinuierlich an. Kann eine Neuausrichtung der Renten-
und Beschäftigungspolitik heutigen Rentnerinnen und Rentnern sowie den
jüngeren, nachwachsenden Generationen eine verlässliche, auskömmliche
Alterssicherung garantieren? Vorschläge und Forderungen des
Sozialverband Deutschland SoVD zur Bekämpfung und Vermeidung von
Altersarmut.

Referent: Klaus Wicher, Sozialverband Deutschland SoVD Landesverband
Hamburg, 1. Landesvorsitzender
 
20:45 Uhr
auf der Bühne
Grobschliff

Grobschliff Grob geschliffen, unlackiert - das ist grobschliff - seit 15 Jahren auf den Bühnen Hamburgs und Umgebung unterwegs.

Weblink


22:00 Uhr
im Kulturzellt
Lieder gegen den rechten Aufmarsch
Kai Degenhardt / Goetz Steeger

Kai Degenhardt ist „einer der wenigen Liedermacher seiner Generation, der sowohl mit einer klaren politischen Position als auch mit musikalischen Ideen aufwarten kann.“ (Jazzthetik). Zudem Sohn und langjähriger musikalischer Mitstreiter der 2011 verstorbenen Liedermacher-Legende Franz Josef Degenhardt. Er hat in seinem aktuellen Programm auch einige Lieder aus dem „Familien-Fundus“.

Goetz Steeger ist schon eine Weile unterwegs, tourte mit seinen Bands die Goetzen und Rotes Haus in den letzten 2 Jahrzehnten durch die Clubs und produzierte u.a. die letzten beiden Alben von Franz Josef Degenhardt. Sein Debutalbum „User“ nennt die Presse einen „Diamanten autonomer Musik“. „Nutzlose Zeugen“ (2016) ist Steegers zweites Album unter eigenem Namen: Songs, die es mit der Realität aufnehmen und sich musikalisch über jedes Genre hinwegsetzen.

Kai Degenhardt

Goetz Steeger

Sonntag, den 02. Juli 2017
10:00 Uhr
bis 16 Uhr
Anwohnerflohmarkt mit Tradition!
Unser einzigartiger Flohmarkt findet wieder an zwei Tagen statt, am Sonnabend den 4.7 und am Sonntag den 5.7 auf und um den Else-Rauch-Platz. Mit 8 Euro pro laufendem Meter seid ihr dabei und tragt so auch zur Finanzierung des nicht-kommerziellen Festes bei. Zur Anmeldung
10:00 Uhr
bis 16 Uhr
Informationsstände der Initiativen

11:00 Uhr
im Kulturzelt
Lasst die Puppen sprechen...(Teil 1)
Peace Brigades International taucht mit unseren kleinen Festbesuchern in die fantastische Welt der Handpuppen ein. Viel Spass!
12:00 Uhr
bis 16Uhr
Kinderfest
mit Rollenrutsche und Schminkstand!
12:00 Uhr
im Kulturzelt
Bastelstunde mit bunten Socken
Hier werden lustige und bunte Handpuppen aus Mamas und Papas Socken gebastelt
12:00 Uhr
auf der Bühne
Das Fräulein Wett
Schlager der Goldenen 20-er und Swing, der wirklich swingt
13:00 Uhr
im Kulturzelt
Lasst die Puppen sprechen...(Teil 2)
Es gibt viel zu entdecken, daher laden wir euch auf eine zweite Reise in die wundervolle Puppenwelt ein.
13:45 Uhr
auf der Bühne
A Minor Story

Singer-Songwriter-Based-Electro-Pop

facebook

14:30 Uhr
im Kulturzelt
Der Marktgerechte Mensch

"Noch vor 20 Jahren hatten zwei Drittel der Deutschen einen Vollzeitjob mit Sozialversicherungspflicht. 38% sind es noch heute. Fast die Hälfte arbeitet schon in unsicheren Arbeitsverhältnissen. Wie verändert diese Unbeständigkeit und Konkurrenz uns Menschen selbst und unsere sozialen Beziehungen?"

KernFilm: Herdolor Lorenz/ Leslie Franke

15:15 Uhr
auf der Bühne
conFUSION

Big Band Soul, Funk, Rock

Weblink

16:00 Uhr
im Kulturzellt
Historischer Stadtrundgang
Treffunkt Kulturzelt
 
17:00 Uhr
Gruppe Gutzeit
Die 2005 gegründete Gruppe singt und spielt Spott,- Hetz- und Lästersongs über die abgehobene Oberschicht – für das abgehängte Prekariat!

 


Sponsoren